New York Part 2/3

Heute gibt es den zweiten Teil meiner New York Reise zu sehen! Den Bericht der vergangenen Woche findet ihr hier!

Ich war für zwei Tage in Boston, diese Stadt ist weitaus kleiner und hat einen enormen geschichtlichen Hintergrund. Leider sind selbst die historischen Bauten voller Touristen- und Souvenir-Stände, sodass Geschichte erleben und lernen hier nicht so viel Freude bereitet hat. So befand sich zum Beispiel in der ersten Schule Amerikas ein Steakhaus – sehr interessant!
Dennoch hat Boston ein sehr süßes und verträumtes Stadtbild, insbesondere Little Italy mit seinen kleinen Gassen und schönen alten Einkaufsläden.

In Little Italy gab es überall kleine Bäckereien, Mike's Pastry war definitiv am beliebtesten, denn die Schlang reichte 40 Meter aus dem Laden heraus. Kein Wunder, dass der eine oder andere danach erstmal eine Auszeit brauchte.

Unglaublich was für Müllberge man immer wieder findet, hier noch während eines Wochenmarktes in Little Italy.

Wer sich informieren will hat in Boston genügend Möglichkeiten!

An jeder Straßenecke finden sich fliegende Händler, eine stylishe und günstige Sonnenbrille darf natürlich nicht fehlen im Gepäck - wir achten mal nicht darauf ob sie vor Sonne schützt.

Ein Fotokünstler der auf der Straße seine Kundschaft fotografiert und sich den urigen Polaroid-Charme zu Nutze macht.

Von Rom über Köln nach New York, auch hier hängen verliebte Päarchen mittlerweile ihre Schlösser an der Brooklyn Bridge auf.

Besonders bei Nacht ist die Brooklyn Bridge ein Highlight!

Eine interessante Art und Weise auf das "Homeless Museum of Art" hinzuweisen. Ist es jetzt Kunst von Obdachlosen oder sieht man Kunst die keine Bleibe mehr fand?

Carparks, überall sieht man diese Carparks. Unten fährt einer rein und dann geht das Auto eine Etage höher. In einer Stadt wo jeder centimeter Gold wert ist, ist es ganz normal so zu parken!

Der Times Square, besteht nicht nur aus dem Haus mit der Coca Cola-Werbung sondern sieht auf der anderen Seite nochmal genauso aus. Jede Seitenstraße blinkt und damit sie im Lichtermeer noch auffällt hat selbst die Polizei leuchtende und blickende Letter.

Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen die klassischen Langzeit-Fotoaufnahmen vom Times Square zu machen. Im Rücken befindet sich das Coca Cola Haus!

Am Times Square hatte ich meinen ruhigsten Moment in ganz New York! Wenn man diese Stadt gerade kennen gelernt hat, geht man davon aus, dass dieser Ort der stressigste und lauteste von allen in NY ist. Doch als ich zum ersten Mal dort war, war ich überrascht von der Stille. Es war ein angenehmes kleines Summen, das durch leises Reden der Menschen entstanden ist. Keine Gehupe, kein lautes Autobrummen, keine laute Musik und keine laute Menschenmasse - Irre!

In einer Woche seht ihr die letzten 12 Bilder meiner New York Reise. Ich hoffe es gefällt euch, ich versuche nämlich die besonderen Momente hervorzuheben. Die schnarchigen Gebäude kann ja jeder zeigen.

Christian

This entry was posted in Wissenswertes and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>