Nick Waterhouse im Club Bahnhof Ehrenfeld

Samstag waren Nick Waterhouse und sein mitreißendes Ensamble im Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld im Rahmen der c/o pop zu sehen. Nick Waterhouse ist bekannt für seine ansteckende Mischung aus Rhythm & Blues, Soul, Jazz und Rock mit dem Stil der 50er. Seine immer wechselnde Band war an diesem Abend unter anderem besetzt mit der überragenden Brit Lauren Manor, die den Songs einen einzigartigen Soul verpasste.

Photo: Thorsten Str Fotografie

Photo: Thorsten Str Fotografie

Das Konzert hat Spaß gemacht und das Publikum zum tanzen animiert. Mit zwei Alben im Gepäck müsste man davon ausgehen, dass es eine längere Show gibt. Allerdings war bereits nach circa 70 Minuten Schluß. Das ist jedoch nicht all zu wild, bedenkt man, dass die gesamte Band die volle Zeit 100% gegeben und durchweg überzeugt hat. Fast jeder Song war gespickt mit kleinen Solo-Einlagen oder mit schönen Details, die den Sound einzigartig gemacht haben. Somit vielleicht was kurz, dafür aber durch und durch intensiv!

Wir können euch Nick Waterhouse und seine Band ohne Zweifel wärmstens empfehlen, damit ihr einen Eindruck für den klasse Sound bekommt, hier eine Hörprobe:

Christian

PS: Vielen Dank an Thorsten für die Bilder!

This entry was posted in Music and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>