Sehenswerte Ausstellung mit iPhone-Kunst

Es ist soweit, das iPhone hält Einzug in die Kunst! Sind wir mal ehrlich, diese Vintage-Photos, die einem das Gefühl geben soeben mit einer echten Polaroid oder einer uralten Kamera aus den 40ern ein Bild geschossen zu haben, machen schon ordentlich was her!

Jeder der ein iPhone besitzt hat doch diese Apps wie Instragram oder Hipstamatic und hat einen Heidenspaß an der Sache die Apps zigfach zu nutzen. Dem Zeitgeist entsprechend gibt es nun sogar eine Ausstellung in München die sich ausschließlich diesem Stil der Fotografie widmet:

Die Fotogalerie Im Blauen Haus


In der Ausstellung “Life’s a Hipsta – 111 days in the life of Bob” zeigt der Filmemacher Niko Karo seine iPhone Werke. Karo ist Mitglied im Art Director’s Club Deutschland und hat sich einen Namen als Regisseur in der Werbebranche gemacht.

Mit dieser Ausstellung wagt er sich auf Neuland, beweist aber zugleich, dass er ein gutes Auge hat, obendrein wird jedes Bild veredelt durch den Hipstamatic-Charme. Es lohnt einen Abstecher in die Galerie zu machen, denn hier finden sich keine Schnappschüsse sondern sehr gute und auch kuriose Bilder!

Passend dazu gibt es ein Zitat von Bob, Karos Alter Ego: “Photography is not about the thing photographed. It is about how that thing looks photographed!.”

Bis zum 7. Mai könnt ihr die Ausstellung besichtigen, die Galerie findet ihr in der Schellingstraße 143 in 80798 München. Auf der Internetseite der Galerie erfahrt ihr, wann sie geöffnet ist: www.fotogalerie-im-blauen-haus.de

Christian

This entry was posted in Kunst and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>