to lose a friend

So richtig offiziell kann man es manchmal nicht sagen und so richtig eingestehen mag man es sich vielleicht auch nicht. Einen Freund zu verlieren offenbart eine gewisse Schwäche. Wessen Schwäche ist es, die des anderen oder doch von einem selbst? Oder offenbart es schlichtweg, dass man sich auseinander gelebt hat?

Die Rede ist nicht von der Freundin mit der man sich mal auf einen Kaffee getroffen und dann aus den Augen verloren hat, die Rede ist auch nicht von einem Freund mit dem man immer gut feiern konnte. Vielmehr ist die Rede von denjenigen die wir über Jahre geschätzt haben, deren Meinung uns die wichtigste war. Die wir durch Beziehungskrisen begleitet, aber auch die größten Momente gefeiert haben.

Menschen bei denen man den Eindruck hatte man sei, wie sonst nur Familien, miteinander verbunden und verwandt. Ein imaginäres Band der Übereinstimmung, dass jede Freundschaft einzigartig macht.

Der Punkt an dem man realisiert einer Freundschaft zu dienen, die nur einseitig ist, ist hart. Ist es doch der erste Moment der Schwäche. Aber als Freund ist man gewohnt sich aufzuopfern und nicht gegeneinander aufzurechnen.

Der Punkt an dem man realisiert, dass eine Freundschaft sein Ende gefunden hat gleicht allerdings einer großen Erleichterung gepaart mit vielen Erkenntnissen. Es entsteht das Gefühl der andere sei stehen geblieben, sowie die Gewissheit alles getan zu haben um die Freundschaft aufrecht zu erhalten.

Es ist beinahe schön. Man stößt etwas von sich, was einem seit langem Magenschmerzen bereitet hat, weil der Instinkt schon lange vor der Erkenntnis einem sagte, dass etwas faul ist.

Das alles ist aus der Sicht des aktiven Freundes geschrieben. Der passive Freund ist vermutlich recht überrumpelt von diesen Offenbarungen, doch lernt er im besten Fall sich bei neuen, wichtigen Freunden besser zu verhalten.

Vermutlich gehört es zum Erwachsen werden dazu, nicht umsonst sagt man “Menschen kommen und gehen”, doch bei aller Erleichterung und Neugewinn von Freunden bleibt die Angst um die eigene Schwäche.

Anton

This entry was posted in Fragen and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>