Tagesportrait – Frank

Frank, 32, Düsseldorf.

In loser Folge stelle ich in der Rubrik Tagesportrait Menschen vor deren Stil ich ansprechend finde. Menschen die nicht wahllos ihre Kleidung von der Stange kaufen sondern ein stückweit ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Zusätzlich stelle ich ein paar Fragen.

Was hast du in letzter Zeit gelernt? “Mit echtem Licht zu fotografieren.”

Deine Frage an das Leben?Kann ich mit den Dingen die ich mache, Musik und Fotografie, den Rest meines Lebens bestreiten?

Was ist deine lieblings Internetseite? “Es gibt keine die ich regelmäßig besuche, lediglich Facebook benutze ich zur Kommunikation mit anderen.”

Wen bewunderst du, warum? “Leute die in einem kreativen Umfeld arbeiten und sich durch ihren persönlichen Stil auszeichnen. Zum Beispiel finde ich den Fotografen David La Chapelle sehr cool, da er diverse Stars in ganz ungewöhnlichen Situationen und Posen fotografiert. Die Bilder zeichnen sich immer durch eine hohe Farbintensität und Skurrilität aus.”

Was ist dein absoluter Insider Tipp?(lacht)”Das Zentrum für Lebensenergie in Köln, das ist eine Herrenkneipe des Dj Teams “Team Rhythmusgymnastik”. Eine Brauerei hatte ein Kontest gestartet, wo die coolste Idee für eine Kneipe als Gewinn umgesetzt werden sollte. Die Jungs haben gewonnen und haben eine sehr coole Location aufgebaut, die Kellner intepretieren immer andere Charaktere wie zum Beispiel Jimi Hendrix.”

Was ist dein absolutes Highlight in deinem Kleiderschrank? “Die blaue Jeansjacke meines Stiefvaters. Das ist eine ganz besondere, wie erklär ich das jetzt am besten…(lacht): Also meine Mutter und mein Stiefvater sind in den 70er Jahren auf Sylt gewesen und hatten einen Paaranzug. Diesen haben sie sich beide auf dem Rücken mit Nieten ausschmücken lassen. Meine Mutter machte sich zwei große Sonnen und mein Stiefvater einen großen Leuchtturm (mit großer Kuppel) mit zwei kleinen Häuschen links und rechts auf den Rücken. Als Kind wusste ich nicht was es heißt, heute lachen ich und andere herzhaft über die Symbolik.”

Was sollte noch erfunden werden? “Einen Soundfreien Rasierapparat, man kann mit diesen lauten Dingern ja immer bis zum Mond fliegen – finde dieses Geräusch irgendwie unnötig.”

Deine neuste Errungenschaft? “Neben viel Blödsinn, meine neuste Kamera – das teuerste was ich überhaupt besitze.”

Sehr cool, dass du dir die Zeit für das Portrait genommen hast! Ich werde definitiv mal einen Abstecher zum “Zentrum der Lebensenergie” machen. Dir wünsch ich noch viel Spaß mit deiner Leuchtturm-Jacke.

Christian

This entry was posted in et cetera and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>