Tag 8: Per Anhalter nach Budapest

Gefrühstückt und mit zwei verrückten Niederländerinnen gequatscht, ich kann diesen Smalltalk langsam nicht mehr, Simon blüht erst jetzt richtig auf. Gut das wenigstens einer von uns quatschen will, nachher heißt es noch wir Deutschen seien unfreundlich. Nach dem Frühstück los gegangen zum Széchenyi Bad, eines der großen bekannten Budapester-Bäder. Wahnsinnig schön, urig alt und super entspannend.

Das Széchenyi Bad - leider hatte ich an dem Tag nur meine analoge Kamera dabei, sodass die Bilder noch nicht entwickelt sind.


Dieser Tag leitet gut das Ende unseres Trips ein. Sauniert, in zig warmen Solebecken gechillt, gelesen, die Sonne genossen und nach fünf Stunden nach Hause aufgebrochen. Bei dem Heimweg stießen wir auf komplett abgesperrte Straßen, bewacht von böse guckenden Polizisten. Wir fürchteten, dass es hier einen Überfall, Anschlag oder sonst was gab. Wir wollen schon gehen, da wird mit einem Mal ein Straßenzug frei, wir nutzen die Chance und holen uns im Spar erstmal Knabberzeugs und Getränke, wir wollen weiter gehen und werden schon wieder gestoppt. Dieses Mal von einer jungen Frau, die unser Deutsch versteht, also frage ich sie was hier los ist: “Das ist die letzte Einstellung die gedreht wird für den neuen Bruce Willis Film, Die Hard 5″ Wir schauen uns an und feiern die Situation, dass wir am Filmset von Die Hard 5 sind. Die Szene spielt allerdings in Moskau, weshalb alle Schriftzüge in kyrillisch sind und mit einem Mal kommt ein riesiger Truck in Army-Optik die Straße runtergebrettert, angeführt von einem Kamerawagen… Wenn also zwei mega entspannte Jungs in der kreuzenden Straße stehen, dann sind wir das!

Abends haben wir noch leckere Pasta mit unserer ungarischen Salami zubereitet. Haben uns mit den Niederländerinnen unterhalten und herausgefunden, dass man im niederländischen nicht hinter jedes Wort “tjes” hängen darf. So heißt “lecker appetitjes” nicht Guten Appetit sondern eher “schöne Affentitten” – wieder was gelernt!

Christian

Der Vortag der Abreise
Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
Tag 6
Tag 7
Tag 8
Tag 9/10

This entry was posted in et cetera and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.