Einmal durch Barcelona, bitte.

Vor der Reise nach Barcelona habe ich mich gut eingedeckt mit Reiseführer und Stadtkarte. Seit ich vor 1-2 Jahren erstmals einen Lonely Planet für eine Reise in die USA besorgt hatte schwöre ich auf diese Reiseführer.

Das schöne an diesen Reiseführern ist, dass es meist von ortskundigen jungen Menschen geschrieben sind, die in der Stadt leben und einfach zu jeder Ecke einen guten Tipp parat haben. Ich wusste, dass es in Barcelona diese eine Kirche gibt von der alle immer reden, natürlich findet man die auch, aber man findet viel mehr Ausgeh- und Sightseeing-Tipps die das Leben einer Stadt beschreiben.

Den schönsten Ausssichtspunkt, das beste Party-Viertel, die Ecke mit den charmantesten Shops und und und. Eben nicht die eingestaubten Marco-Polo-0815-Tipps. Obendrein auch die Basics der Sprache, in dem Fall sogar ein wenig Katalanisch. Was ich anfänglich nervig fand an diesem Reiseführer: Es gibt kaum Bilder. Doch mittlerweile schätze ich gerade das! Man ist gezwungen die Texte zu lesen, entwickelt sich eine eigene Vorstellung und will es dann unbedingt live sehen.

Obendrein war der Reiseführer genau die richtige Basis-Lektüre, ich hatte die Wochen zuvor keine Zeit gefunden mich damit auseinander zu setzen und im Flieger hab ich dann schonmal das wichtigste lesen können. Was Lonely Planet auch noch sehr sympathisch macht, ist die Tatsache, dass man im Internet bereits viele Informationen zu den Städten findet. Wenn ihr eine Reise plant lohnt es sich echt mal einen Blick auf die Seite zu werfen, hier der Link für Barcelona: www.lonelyplanet.com/spain/barcelona
Der Reiseführer kostet circa 18 Euro, ist die Investition aber definitiv wert!

Mein anderes Schmankerl war die Crumpled City Map. Eine Wonne dieses Teil! Es passt in jede noch so kleine Tasche, es ist blitzschnell aufgefaltet und ebenso schnell verschwindet dieser kleine Helfer wieder in der Tasche. Zusätzlich gibt es noch die Top 10 der Sehenswürdigkeiten auf einen Blick, ihr kriegt diese Karten mittlerweile in einigen Läden.

Stets wird man mit verwunderten Blicken angeschaut, weil andere sich wundern, wie man mit der Karte umgeht. Vermeintlich achtlos zerknittert man diese Stadtkarte, allerdings bleibt sie stets ganz und reißt nicht. Besonders toll ist hieran, dass es nicht sperrig viel Platz wegnimmt und für Freunde des wenigen Ballasts schnell verstaut werden kann!

Die Karten kosten so im Schnitt 13 Euro und gibt es für diverse Städte, unter anderem London, New York, Berlin…Auf der Herstellerseite seht ihr alle gelistet: www.metermorphosen.de

Christian

 

This entry was posted in Ausgehen and tagged . Bookmark the permalink.

2 Responses to Einmal durch Barcelona, bitte.

  1. Pingback: Took A Look at Barcelona aus Sicht meiner kleinen La Sardina Kamera

  2. Pingback: Took A Look at Verlosung: 3x 2 Lonely Planet Reisführer + Tasche

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>