Der Burgermeister von Berlin

Kinder, bitte genau lesen! Burgermeister und nicht Bürgermeister. Heute geht es also um Kulinarik und nicht um Politik. Stilecht befindet sich dieser Gourmettempel in einer alten öffentlichen Berliner Toilette. Ihr müsst aber keine Sorge haben, denn diese Funktion hatte sie früher – jetzt befindet sich auf knappen 10 Quadratmetern eine Küche für 5 Leute.

Wie auf den deutschen Ämtern üblich zieht ihr auch hier eure Nummer für die Bestellung. Sobald diese dann aufblinkt ist euer Essen fertig. Die Preise sind dabei echt akurat! Die Burger kosten allesamt circa 3,50 EUR und sind stattlich. Die Saucen sind lecker! Hier ist eine BBQ-Sauce noch schön smoky und geschmackvoll. Dazu könnt ihr ein paar Pommes genießen, die ebenfalls gefielen.

Das Ambiente ist definitiv aussergewöhnlich! Es ist nicht ein einfacher Imbiss an der Straße. Nein! Es ist ein altes Toilettenhäusschen, das hinter sich und vor sich eine Straße hat – zu guter letzt brettert dann von oben die Bahn über die Köpfe her. Klingt alles sehr ungemütlich und laut, aber es hat eine sehr interessante Atmosphäre weil in diesem kleinen Örtchen Stillstand und Geschmack vorherrscht während rundherum Berlin an einem vorüber zieht. Im Winter ist es übrigens überdacht, ihr müsst also nicht frieren!

Hingehen lohnt sich also, die Herren haben an Wochenenden sogar bis 4 Uhr nachts auf. Ihr findet das Restaurant in Kreuzberg unter folgender Adresse: Vor der Station Schlesisches Tor, unterhalb der U1, Oberbaumstraße.

Hier noch die Internetseite: burger-meister.de

Christian

This entry was posted in Ausgehen and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Der Burgermeister von Berlin

  1. Pingback: Took A Look at Top Ten in Berlin: Der zweite Besuch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>